Lagerist bekommt 13 Kilo Kartons an den Kopf

Symbolbild

KÜMMERSBRUCK. Bei Arbeiten in einem Lager fielen rund 13 Kilo schwere Kartons fünf Meter in die Tiefe und trafen einen 40-jährigen Lageristen am Kopf.


Dieser erlitt nach ersten Erkenntnissen Verletzungen im Halswirbelbereich und wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Amberg eingeliefert. Der Verletzte war bei Bewusstsein und konnte selbst Hilfe herbeirufen.

Wie schwer die Verletzungen sind, werden weitergehende Untersuchungen zeigen. Nach ersten Ermittlungen wird von einem selbstverschuldeten Bedienungsfehler des Gabelstaplers ausgegangen.