26-Jähriger bedroht Frau mit Schere

Symbolbild: Reporter24

HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Polizeibeamten der Haßfurter Inspektion ist es bei einem Einsatz am vergangenen Mittwoch gelungen, einen offensichtlich psychisch belasteten 26-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen.


Der Tatverdächtige hatte in seiner Wohnung eine Frau mit einer Schere bedroht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg befindet sich der 26-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt.

Gegen 10.30 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken der Notruf, dass ein 26-Jähriger seine Familienmitglieder in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer bedrohe. Unverzüglich machten sich Streifen der Haßfurter Polizei und umliegender Dienststellen auf den Weg zum Einsatzort. In der Wohnung selbst brachte der 26-Jährige eine Frau, die als Gast bei der Familie war, in seine Gewalt und drohte, sie mit einer Schere zu verletzen und umzubringen. Noch vor Eintreffen des Spezialeinsatzkommandos gelang es den Ordnungshütern den 26-Jährigen zu überwältigen, sodass sein Opfer unverletzt blieb.

Der offensichtlich psychisch belastete Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in einer Haftzelle. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Schweinfurt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg erfolgte am Donnerstag die Vorführung des Mannes beim Ermittlungsrichter. Dieser ordnete wegen des dringenden Tatverdachts der Geiselnahme die Untersuchungshaft gegen den 26-Jährigen an.