Unfallverursacher mit Diebesgut im Wagen flüchtet zu Fuß

Foto: ©benjaminnolte/stock.adobe.com

HOF. Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro verursachte ein unbekannter Autofahrer bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Montagmittag in der Erlhofer Straße. Glücklicherweise gab es dabei keine Verletzten. Der Unfallverursacher flüchtete, die eingesetzten Polizeibeamten fanden im nicht zugelassenen Wagen mutmaßliches Diebesgut. Die Ermittlungen laufen.


Gegen 12.35 Uhr missachtete der Unbekannte ein STOP-Schild und fuhr in die Kreuzung Erhofer Straße/ Kösseinestraße ein. Zeitgleich fuhr ein vorfahrtsberechtigter 31-Jähriger mit seinem Fiat heran, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Glücklicherweise verletzte sich nach bisherigen Erkenntnissen dabei keiner der Insassen.

Der Renault-Fahrer stieg aus, unterhielt sich kurz mit dem 31-Jährigen und ging unter einem Vorwand davon. Die kurz darauf eintreffenden Hofer Polizeibeamten fanden im Renault schließlich mehrere Gartengeräte, bei denen es sich offensichtlich um Diebesgut handelte. Zudem wiesen die für das Fahrzeug nicht ausgegebenen Kennzeichen Fälschungsmerkmale im Bereich der Zulassungsplakette auf.

Die Beamten stellten die mutmaßlich gestohlenen Gegenstände sowie den Renault Megane sicher und leiteten entsprechende Ermittlungen ein. Personen, denen in den letzten Tagen Gartengeräte entwendet worden sind, werden gebeten, sich mit der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.