Nürnberg: US-Soldaten prügeln sich vor Disko

Archivbild

NÜRNBERG. Am frühen Samstagmorgen, 21. Dezember, flogen vor einer Diskothek im Nürnberger Hauptbahnhof gleich zweimal die Fäuste. Die Beteiligten wurden dabei jeweils leicht verletzt.


Gegen 3:15 Uhr gerieten ein 21- und 24-jähriger US-Soldat wegen der 22-jährigen deutschen Freundin des Älteren in Streit. Im Verlauf dieses Streits schlug der 24-jährige auf seinen Kontrahenten ein. Dem wiederum kam sein 18-jähriger Bruder zu Hilfe. Mit vereinten Kräften schlugen die beiden nun den Angreifer. Die Freundin des 24-Jährigen versuchte die Schläger zu trennen und bekam dabei ebenfalls Schläge ab.

Erst einer Streife der Bundespolizei gelang es, die Tätlichkeiten zu unterbinden. Aufgrund der Schläge wiesen die vier Personen Rötungen auf. Die alkoholisierten Schläger hatten zwischen 0,86 und 1,7 Promille Alkohol im Blut.

Eine halbe Stunde später schlug ein 26-jähriger US-Soldat einem 32 Jahre alten Deutschen im Ausgangsbereich der Disko ohne ersichtlichem Grund mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer erlitt dabei eine Platzwunde oberhalb des rechten Auges. Die Atemalkoholmessung beim Täter ergab einen Wert von 0,9 Promille. Die vier US-Soldaten wurden von der amerikanischen Militärpolizei Vilseck abgeholt und müssen sich nun für ihre Taten vor dem US-Militärgericht verantworten.