29. Januar 2020 - 07:20

Waldsassen: Betrunken geradeaus in den Graben

Foto: ©George Dolgikh/stock.adobe.com

WALDSASSEN. Großes Glück hatte eine Zivilstreife der Bundespolizei Bärnau. Am Sonntag gegen 23:35 Uhr stand die Streife am Ortsausgang von Waldsassen, um den Einreiseverkehr aus Richtung Tschechien zu beobachten.


Plötzlich vernahmen die Beamten neben sich einen lauten Krach und mussten feststellen, dass ein 30-jähriger Seat-Fahrer aus Waldsassen schnurstracks in der Linkskurve geradeaus fuhr und neben dem Dienstfahrzeug im Straßengraben landete. Hierbei wurde auch der Wegweiser beschädigt. Der Fahrer konnte sich unverletzt alleine aus dem Fahrzeug befreien. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch konnte schnell die vermutliche Ursache des Unfalls festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Unfallfahrer musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2300 Euro.