Kronach: Mitschüler mit Plastikkugeln aus Spielzeuggewehr verletzt

Foto: ©Tobias Arhelger/stock.adobe.com

KRONACH. Gegen einen 14-jährigen Schüler ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung.


Der junge Mann hatte an der Bushaltestelle am Bahnhof mit einem Spielzeugnachbau eines etwa 50cm langen, vollautomatischen Schnellfeuergewehrs Plastikkugel verschossen. Durch einen Querschläger traf der Beschuldigte einen gleichaltrigen Mitschüler und verletzte diesen leicht am linken Auge.

Die Tatwaffe wurde polizeilich sichergestellt und an die Erziehungsberechtigten des jungen Mannes übergeben.