Mann bedrohnt Fahrradfahrerin mit Waffe und erbeutet Handtasche

Foto: ©lassedesignen/stock.adobe.com

FORCHHEIM. Mit einer Schusswaffe bedrohnt ein unbekannter Mann am Dienstagabend eine Fahrradfahrerin und erbeutete dadurch ihre Handtasche. Eine Fahndung verlief ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.


Die 68 Jahre alte Frau war um 20 Uhr auf ihrem Fahrrad, von der Sattlertorstraße kommend, auf der Fußgängerbrücke über den Main-Donau-Kanal in Richtung des Stadtteils Burk unterwegs. Am Ende der Brücke, auf Höhe der Fußgängertreppe, fuhr sie an dem unbekannten Mann vorbei, der ihr daraufhin hinterherlief und das Fahrrad durch Festhalten am Fahrradkorb abbremste. Nach Angaben der 68-Jährigen bedrohte der Mann sie dann mit einer Pistole und forderte Geld. Mit der Handtasche der Frau, die im Fahrradkorb lag, flüchtet der Unbekannte auf der Sportinsel in südlicher Richtung. Etwas später verständigte die 68-Jährige die Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen fahndeten sogleich nach dem Täter, jedoch ohne Ergebnis. Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg nahm die Ermittlungen auf.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • geschätzte 170 Zentimeter groß und schlank
  • dunkel gekleidet, trug eine Mütze
  • hatte den unteren Gesichtsbereich verdeckt
  • sprach deutsch ohne Akzent

Bei der Handtasche handelt es sich um eine beigefarbene Umhängetasche, etwa in DIN A4 Größe.

Vor der Tat kam der 68-Jährigen am Beginn der Fußgängerbrücke, im Bereich der Steigung, ein etwa 45 Jahre alter Radfahrer mit Oberlippen- und Kinnbart, bekleidet mit Anorak und Kapuze, auf einem älteren Fahrrad entgegen. Der Mann könnte möglicherweise den Täter zuvor gesehen haben und wird als wichtiger Zeuge gesucht.

Personen, die sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit dem Überfall geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.