26. Februar 2020 - 08:15

Himmelkron: In der Baustelle eingepennt und aufgefahren

ARCHIV - SYMBOLBILD: Patrick Seeger/dpa

HIMMELKRON/A9. Zu einem massiven Stau kam es am Montagvormittag aufgrund eines Auffahrunfalls auf der A9 in Fahrtrichtung München in Mitten der der Baustelle bei Himmelkron.


Ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus Oberbayern krachte in das Heck eines vorausfahrenden VW-Busses im zähfließenden Verkehr. Die beiden beteiligten Fahrzeuge verkeilten sich heftig ineinander, so dass die Bergung eine längere Zeit in Anspruch nahm und in der Baustelle nur eine Fahrspur befahrbar war. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Der Rückstau baute sich bis in den Hofer Bereich auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 25.000 Euro. Da der Unfallverursacher aufgrund seiner Übermüdung einschlief und deshalb den Unfall verursachte, wurde ein Strafverfahren gegen diesen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.