Von der Fahrbahn abgekommen: Güllehänger kippt bei Unfall in der Oberpfalz um

Foto: ©Stefan Körber/stock.adobe.com

VOHENSTRAUß. Kurz nach 10.30 Uhr fuhr ein Landwirt mit seinem Traktor und einem vollen Güllefass bei Neumühle/Vohenstrauß  Richtung Unterlind/Vohenstrauß. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er mit seinem Gülleanhänger über den rechten Fahrbahnrand.


Da die daneben befindliche Wiese dort leicht abschüssig verläuft, kippte der Gülleanhänger um und blieb auf der Seite neben der Leitplanke, die dort oberhalb des Leraubaches verläuft liegen. Der Anhänger wurde dabei vom Traktor abgerissen, der wiederum quer zur Fahrbahn zum Stehen kam, aber zum Glück nicht ebenfalls umkippte.

Bei dem Unfall verletzte sich der Landwirt am Kopf. Er zog sich vermutlich eine blutende Platzwunde am Kopf zu. Sein ebenfalls mit auf dem Traktor sitzender kleiner Sohn blieb unverletzt. Die Bergung des Gülleanhängers gestaltet sich als schwierig und ist derzeit noch nicht beendet. Bisher konnte ein Teil der Gülle abgepumpt werden.

Nach derzeitigem Stand kam es noch zu keinem Schaden an Bach oder Wiese durch auslaufende Gülle oder Betriebsstoffe. Der Sachschaden am Traktor und Gülleanhänger wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Waldau, Vohenstrauß und Altenstadt/Vohenstrauß im Einsatz sowie ein Rettungswagen, Notarzt und Helfer vor Ort.