Lichtenfels: Falke im Kühlergrill gefangen

Foto: Polizei

LICHTENFELS. Am Dienstag kam eine 54-Jährige zur Polizeiinspektion Lichtenfels und gab an, dass ein lebender Greifvogel hinter dem Kühlergrill ihres Seat gefangen ist.


Der Falke war vermutlich am Morgen vom Straßenrand der Kreisstraße CO 11 bei Kleingarnstadt hochgeflogen und hatte sich dabei offenbar im Kühlergrill verfangen. Von der Dienststelle der PI Lichtenfels wurde die Tierrettung sowie ein Mechaniker einer Auto-Werkstatt verständigt, die mit vereinten Kräften einige Fahrzeugteile abbauten und den Falken retten konnten. Das Tier war augenscheinlich nicht schwer verletzt, es wurde in die Obhut der Greifvogelstation genommen. Am Seat entstand eine Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Am Ende war alles wieder gut. Fotos: Polizei