17. November 2019 - 13:40

Ins Schleudern geraten: Unfall mit drei Verletzten auf der A9

Foto: ©Stefan Körber/stock.adobe.com

A9/BAYREUTH. Am späten Sonntagnachmittag ereignete sich auf der A 9 in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall mit drei Beteiligten.


Kurz vor 17 Uhr wechselte ein 25-jähriger Bayreuther zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Anschlussstelle Bayreuth Süd mit seinem VW Golf von der mittleren auf die linke Spur. Dort übersah er auf gerader Strecke den schnelleren 3er BMW eines 23-jährigen Mannes aus Polen. Dieser musste  stark abbremsen, kam ins Schleudern und krachte sodann auf der mittleren Spur noch in den Skoda Karoq einer 68-jährigen Frau aus dem Raum Brandenburg. Der Skoda blieb in Folge nicht mehr fahrbereit auf dem linken Fahrstreifen liegen und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Skoda-Fahrerin wurde leichter verletzt. Sie wurde zur Abklärung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die weiteren Beteiligten blieben unverletzt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Der Golf-Fahrer wurde als Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.