A73: 29-Jähriger kracht in Stauende

Foto: ©Stefan Körber/stock.adobe.com Symbolbild

A73/STRULLENDORF. Nahezu ungebremst fuhr am Montagnachmittag der 29-jährige Fahrer eines Fiat in das Ende eines Rückstaus, der sich in Fahrtrichtung Süden wegen einer Tagesbaustelle gebildet hatte.


Der Fiat stieß dabei in die Lücke zwischen einem Audi und einen Seat und rammte beide Fahrzeuge. Während der Audi noch auf einen davor stehenden BMW geschoben wurde, wird der Seat durch den Aufprall in die Mittelschutzplanke gedrückt. Dabei wurde dessen 27-jähriger Fahrer leicht verletzt und musste ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Der Unfallverursacher konnte seinen Pkw nach ungefähr 100 Metern am Standstreifen zum Stehen bringen. In Fahrtrichtung Süden kam es zu erheblichen Staus und Behinderungen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 11500 Euro.