17. November 2019 - 14:31

Brückenbauarbeiten: Bahnstrecke von Bayreuth nach Nürnberg wird komplett gesperrt

Foto: Peter Gisder/Archiv

PEGNITZ. Von Freitag, 23. August 20 Uhr, bis Dienstag, 10. September 4 Uhr, wird die zweigleisige Bahnstrecke zwischen Hersbruck (rechts der Pegnitz) und Neuhaus (Pegnitz) für den Bahnverkehr komplett gesperrt. Bis Ende 2020 erneuert die Deutsche Bahn vier Pegnitzbrücken zwischen Hersbruck und Neuhaus.


Wie die DB am Freitag mitteilte, werden die Regionalexpresszüge (RE) der Verbindung Nürnberg – Bayreuth – Hof zwischen Hersbruck (r. Pegnitz) und Hof zweistündlich über Weiden (Oberpf) umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen aus. Mehrere RE werden zwischen Nürnberg und Pegnitz/Bayreuth durch Busse ersetzt.

Zusätzlich werden die Regionalbahnen (RB) zwischen Hersbruck (r. Pegnitz) und Neuhaus (Pegnitz) durch Busse ersetzt. Sowohl zwischen zwischen Nürnberg Hbf und Pegnitz/Bayreuth als auch zwischen Hersbruck (r. Pegnitz) und Neuhaus (Pegnitz) verkehren Expressbusse (ohne Zwischenhalte).

In den Nächten 10./11. und 11./12. September, jeweils von 22.50 Uhr – 1.50 Uhr, werden einige RB von Pegnitz bis Kirchenlaibach umgeleitet und halten nicht in Schnabelwaid, Creußen (Oberfr) und Bayreuth Hbf. Als Ersatz werden Taxis eingesetzt.

Fahrplaninformationen zu den längeren Fahrzeiten bzw. zu geänderten Abfahr- und Ankunftszeiten finden die Fahrgäste im Internet unter:

https://bauinfos.deutschebahn.com/docs/bayern/infos/860_891_2308-12092019_fahrplan.pdf

Die Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen ist der Mitteilung zufolge nur im Rahmen des verfügbaren Platzes möglich und kann nicht garantiert werden.

Während der Sperrung wird die Eisenbahnüberführung (EÜ) in Enzendorf (Bahnkilometer 42,991) über die Ortsstraße und neben der Straßenbrücke St 2162an die richtige Stelle eingeschoben. Zusätzlich werden an den drei weiteren Eisenbahnüberführungen (EÜ Artelshofen, EÜ Güntersthal und EÜ Steinbruch) Hilfsbrücken eingebaut.