Angebranntes Essen: Aufregung in der Bayreuther Altstadt

Foto: Eric Waha

BAYREUTH. Eine zu lange gekocht Mahlzeit sorgte in der Altstadt für Aufregung und einen Feuerwehreinsatz.


Nach Angaben des Einsatzleiters vor Ort kam es am Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Weißenburgerstraße in der Altstadt. In einer Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses hatte angebranntes Essen zu starker Rauchentwicklung gesorgt. Die Feuerwehr musste allerdings nach Angaben des Stadtbrandinspektors Stephan Fößel, der den Einsatz leitete, nicht löschend eingreifen, sondern konnte das verbrannte Essen vom Herd ziehen und in der Spüle entsorgen. Im Anschluss mussten die Wochnung und Treppenhaus mit Lüftern entraucht werden. Personen wurden nach Angaben Fößels nicht verletzt. Ein Teil der Einsatzkräfte konnte schon bald wieder abrücken.