A3: Beziehungsstreit führt zu Festnahme

Archivfoto: Bundespolizei

ERLANGEN. Weitergehende Beziehungsprobleme hatte offensichtlich ein Pärchen gestern auf der Rastanlage Aurach-Nord an der A 3.


Um 19:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife einen verbalen Streit zwischen einem 55-Jährigen und seiner Lebensgefährtin. Noch bevor die Beamten schlichtend eingreifen konnten, kam die
Frau auf die Polizisten zu und teilte ihnen mit, dass ihr Freund mit Haftbefehl gesucht wird. Die Überprüfung im Fahndungsbestand ergab, dass dem wirklich so war. Nachdem er die Geldstrafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Höhe von 1900 Euro nicht zahlen konnte, wurde er in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht. Zudem wurde festgestellt, dass er auch jetzt wieder mit seinem Pkw unterwegs war und immer noch keine Fahrerlaubnis hat