Wieder ein obdachloser Schwarzfahrer im Gefängnis

Foto: ©BortN66/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Nürnberger Bundespolizisten haben am Sonntag (7. Juli) einen notorischen Schwarzfahrer wieder zurück in die Justizvollzugsanstalt gebracht.


Der 53-Jährige war nur Stunden zuvor aus der Haft entlassen worden. Der Zugbegleiter des ICEs von München nach Nürnberg informierte gegen 21 Uhr die Bundespolizeiinspektion in Nürnberg über einen Reisenden ohne gültiges Ticket im Zug.

Eine Streife kontrollierte nach Ankunft des Zuges die Person. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann wegen Erschleichens von Leistungen bis heute eingesessen war. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde entschieden, den wohnsitzlosen 53-Jährigen wieder in Haft zu bringen.

Die Person wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Zudem muss er sich wegen Erschleichens von Leistungen verantworten.