Teuere Blechschäden in Mittelfranken

Foto: ©Stefan Körber/stock.adobe.com

LAUF. Am Donnerstag, dem 11.07.2019 gegen 18:30 Uhr wollte ein 55-jähriger Henfenfelder mit seinem BMW von einem Grundstück in die Industriestraße in Lauf einfahren. Hierbei übersah er den VW einer 81-jährigen Fahrerin aus Lauf. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch beide Pkws im Frontbereich stark beschädigt wurden.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen übernahm die Feuerwehr Lauf die Verkehrsregelung. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt.


Ein 34-jähriger Mann befuhr mit seinem Sattelzug am Donnerstag, dem 11.07.2019, gegen 12:45 Uhr die Marienbader Straße in Lauf. Als er in die Kalrsbader Straße einbiegen wollte, blieb er mit seinem Fahrzeug an den Betonpfosten der Umzäunung eines dortigen Grundstückes hängen.

Um die Kurve durchfahren zu können, musste der Lkw-Fahrer nochmals rangieren, wobei einer der Pfosten umgefahren wurde. Insgesamt entstand ein Schaden am Zaun von zirka 700 Euro. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden am Auflieger wird auf zirka 300 Euro geschätzt.