Mutwillige Sachbeschädigungen in Franken

Symbolfoto

TIRSCHENREUTH. Wie erst am 10.07.19 bei hiesiger Dienststelle angezeigt wurde, war bereits am 22.06.19, in der Zeit von 16.50 bis 19.25 Uhr ein vor der Asylbewerberunterkunft in Tirschenreuth geparkter Pkw mit Vohenstraußer Kennzeichen beschädigt worden.

Die linke hintere Tür des Fahrzeugs wurde verkratzt und eingedellt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Möglicherweise wurde der Schaden durch spielende Kinder verursacht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth unter Tel.: 09631/70110 entgegen.


WIESAU. Als am 10.07.19, gegen 22.00 Uhr,  ein Anwohner in der Friedenstraße nach Hause kam, stellte er fest, dass das Zylinderschloss seiner Wohnungstür abermals mit Sekundenkleber verklebt worden war.

Er musste eine Firma mit der Öffnung der Tür beauftragen, weshalb ein Schaden von zirka 200 Euro entstand. Bereits vor einer Woche war die Tür in ähnlicher Weise manipuliert worden.  Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte ein Nachbarschaftsstreit die Ursache für die Sachbeschädigungen sein.

Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Tirschenreuth oder der Kontaktbeamte in Wiesau unter Tel.: 09631/70110 oder 09634/920019 entgegen.


HERSBRUCK. Am 09.07.2019, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr, wurde ein in der Martin-Luther-Straße geparkter schwarzer BMW von einer unbekannten Person beschädigt. Der Lack des vorderen rechten Kotflügels wurde mit einem spitzen Gegenstand verkratzt.

Der entstandene Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf zirka 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gesucht und gebeten sich mit der Polizei Hersbruck in Verbindung zu setzen.


NAILA-LIPPERTSGRÜN. Mehrere Graffiti-Sprühereien hat ein Unbekannter in der Straßdorfer Straße/Kurze Gasse sowie außerorts in den letzten Wochen angebracht. Besprüht wurden Stromkästen, ein Baucontainer an der alten Kläranlage sowie ein Mülleimer der Stadt Naila.

Dabei entstand ein Gesamtschaden von zirka 900 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Naila unter der Telefonnummer 09282-97904-0 entgegen.


AMBERG. An einem grauen Opel-Corsa, der am Dienstag, 09.07.2019, zwischen sieben und 16 Uhr in der Sebastianstraße 21 geparkt war, haben Unbekannte die rechte Fahrzeugseite verkratzt.

Von einem Tatzusammenhang mit dem grauen VW-Polo (siehe Pressebericht vom 10.07.2019) ist auszugehen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Amberg, Tel. 09621 890 320, entgegen.


MARKTREDWITZ. Ein 30-jähriger Marktredwitzer teilte der Polizei Marktredwitz mit, dass sein grauer Opel Astra beschädigt worden sei. Nach seinen Angaben habe er den Pkw am Freitag, gegen 20.00 Uhr in der Breslauer Straße in einer Parkbucht ordnungsgemäß abgestellt.

Am Montagnachmittag (8.7.2019) gegen 15.30 Uhr habe er dann mit seinem Auto wegfahren wollen, dabei hätte er bemerkt, dass die Beifahrerseite seines Autos zerkratzt war. Dies sei vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verursacht worden. Der Geschädigte schätzt den entstandenen Schaden auf zirka 1.500 Euro.

Zeugen, die in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Marktredwitz unter der Telefonnummert 09231/9676-0 zu melden. Aktuell wird seitens der Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung ermittelt.


SCHWANDORF. Am Mittwoch 10.7.2019 in der Früh war eine 35-jährige Schwandorferin mit ihrem VW Golf auf der Uferstraße von Dachelhofen nach Ettmannsdorf unterwegs. Dabei bemerkte sie, daß der Reifen hinten rechts platt war.

Die Autofahrerin vermutete eine absichtliche Beschädigung des Reifens und erstattete Anzeige bei der Polizei Schwandorf. Bei der polizeilichen Inaugenscheinnahme konnten keine Beschädigungen festgestellt werden. Der regelmäßige Standort des Pkws ist im Bereich des Hallenbades Schwandorf.

Sollte jemand dort verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem beschädigten Reifen stehen können, wird gebeten, die Polizei Schwandorf, Tel. 09431/4301-0 zu verständigen.