Kifferrunde: 15-Jähriger vier Tage lang verschollen

Symbolbild

URSENSOLLEN, LKR. AMBERG-SULZBACH. Am 30. Juli wurde ein Jugendlicher nach vier Tagen Abwesenheit von zu Hause als vermisst gemeldet und sogleich in einer Kifferrunde mit anderen Minderjährigen angetroffen.


Eine besorgte Mutter meldete ihren 15-jährigen Sohn am Dienstagabend, dem 30.7.2019, als vermisst, da der aus Amberg stammende Junge seit vier Tagen nicht mehr nach Hause gekommen war. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten schnell nach Ursensollen, wo ein Freund des Vermissten wohnt.

Dort vorstellig trafen die Ordnungshüter nicht nur den gesuchten Jugendlichen, sondern drei weitere Minderjährige an, die sich in einer sogenannten „Kifferrunde“ eingefunden und einen Joint geraucht hatten. Besitzer des auf dem Tisch liegenden Marihuanas, zirka ein Gramm, wollte natürlich keiner der Anwesenden sein.

Die Staatsanwaltschaft Amberg wurde über den Sachverhalt informiert und ordnete bei allen beteiligten Personen Wohnungsdurchsuchungen an. Geringste Mengen von Betäubungsmittel und Drogenutensilien fanden die Beamten auf und gegen alle vier Jugendlichen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.