Deutschlandtour endet für Radler im Krankenhaus

Foto: ©jrmedien_de/stock.adobe.com

S2177/ KIRCHENLAMITZ. Laut einer Polizeimeldung vom 17.7.2019 endete für einen 63-jährigen Radler seine Deutschlandtour mit einem Unfall, nach dem er schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.


Mit schweren Verletzungen endete für einen 63-jährigen Mann aus  Heidelberg eine Radtour durch Deutschland. Er wollte die S 2177 auf Höhe des dortigen Parkplatzes, aus einem Feldweg kommend, überqueren. Ohne auf das Zeichen Vorfahrt gewähren zu achten fuhr er in die Straße ein.

Zur gleichen Zeit befuhr eine 46-jährige Thiersteinerin mit ihrem Pkw die Straße in Richtung Kirchenlamitz. Die Pkw-Fahrerin versuchte noch nach rechts auszuweichen, was ihr aber nicht gelang. Sie prallte gegen den Radfahrer, der auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Am Fahrrad entstand ein Totalschaden und am Pkw wurde die komplette Front beschädigt. Die Pkw-Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.