Britisches Rentnerehepaar verliert Reisepässe

Foto: ©Racle Fotodesign/stock.adobe.com

NÜRNBERG. Am Donnerstagnachmittag (11. Juli) kam ein britisches Rentnerehepaar zur Bundespolizeiinspektion Nürnberg und meldete den Verlust seiner Reisepässe. Die beiden Senioren hatten am Vormittag die Pässe am Münchner Flughafen verloren.


Die Bundespolizisten setzen sich mit ihren Kollegen am Flughafen in Verbindung und nach kurzer Zeit konnte dem Ehepaar das Auffinden der Reisepässe berichtet werden. Umgehend schickten die Münchner Bundespolizisten die Pässe zur Bundespolizei nach Regensburg, da die beiden Reisenden am Samstag dort bei einer Donaukreuzfahrt Zwischenstation machen.

Damit stand der Weitereise der beiden Kreuzfahrer nichts mehr im Wege.