Bamberg: Mit E-Scooter zu flott unterwegs

Foto: ©benjaminnolte/stock.adobe.com

BAMBERG. Die Verkehrspolizei hat es mit einer neuen Form von Geschwinidgkeitskontrollen zu tun.


Weil er deutlich zu schnell, als die erlaubten 20 km/h mit seinem E-Scooter entlang des Berliner Rings unterwegs war, wurde ein 26-Jähriger von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der E-Roller weder eine Betriebserlaubnis noch eine Zulassung hatte und der Fahrer zudem den nun mehr erforderlichen Führerschein nicht besitzt. Auf den 26-Jährigen kommen nun, neben einigen Bußgeldern auch Strafanzeigen wegen des fehlenden Versicherungsschutzes und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.