Aschaffenburg: Kripo ermittelt nach Geldbörsen-Raub


ASCHAFFENBURG. Am Mittwochabend haben drei bislang unbekannte Täter einem Fußgänger die Geldbörse geraubt. Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Gegen 19.30 Uhr lief ein 33-Jähriger über die Glattbacher Überfahrt in Richtung Damm, als er von dem Trio angegriffen wurde. Die Täter hielten den Geschädigten dem Sachstand nach fest, schlugen ihn und entwendeten sein Portemonnaie. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in Richtung Raiffeisenbank. Der leicht verletzte 33-Jährige ließ sich noch am Mittwochabend in einem Krankenhaus untersuchen. Am Folgetag brachte er den Fall bei der Aschaffenburger Polizei zur Anzeige.

Die drei männlichen Täter waren laut dem Geschädigten erkennbar alkoholisiert. Von ihnen liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

  • 25 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, Glatze, pockennarbiges Gesicht, trug kurze Hip-Hop-Hose und quergestreiftes rot-blaues T-Shirt sowie eine Panzerarmbandkette am rechten Handgelenk
  • 25 bis 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, braune kurze Haare, trug kurze Jeanshose und weißes T-Shirt mit Nike-Schriftzug sowie einen kleinen Ohrring am linken Ohr.
  • 25 bis 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, hellbraune Haare, trug schwarze Stoffhose und dunkelgrünes Polo-Shirt.

Wer die Tat am Mittwochabend beobachtet hat oder eventuell Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 mit der Kriminalpolizei Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.