25.000 Euro Schaden bei Sekundenschlaf-Unfall

Foto: ©Stefan Körber/stock.adobe.com Symbolbild

B173/ SCHWARZENBACH AM WALD. Am 30.7.2019 kam ein Pkw-Fahrer bei ein Nickerchen am Steuer auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall mit hohem Sachschaden.


Zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Audis kam es am Dienstagnachmittag auf der B173, als ein 52-jähriger A3-Fahrer, der von Kronach in Richtung Naila unterwegs war, kurz eingenickt war. Er geriet auf die linke Fahrspur und touchierte einen entgegenkommenden 47-jährigen Helmbrechtser mit seinem A6.

Hinter diesem befuhr ein weiterer Audi-A4-Fahrer im Alter von 44 Jahren aus dem Kreis Coburg die B173. Auch er wich aufs Pankett aus, konnte jedoch nicht rechtzeitig bremsen und fuhr mit geringer Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden A6 auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von zirka 25.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.