Warnstufe ROT: Der Pfingstmontag endet ungemütlich

Foto: S. Bergmann

NORDBAYERN. Ab dem Nachmittag entwickeln sich kräftige und organisierte Gewitter. Sie werden begleitet von teils großem Hagel (Korngrößen 3 bis 5 cm), heftigem Starkregen zwischen 25 und 40, lokal auch um 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie schweren Sturmböen bis 100 km/h. Einzelne orkanartige Böen bis 110 km/h können auftreten. Die Gewittertätigkeit hält zum Teil bis in die Nacht zum Dienstag hinein an.


Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.K EINE Garantie für ein tatsächlich auftretendes Ereignis. Gewitter sind nicht ortsgenau vorherzusagen. Das geht nur kurzfristig (und dann auch nur bedingt). Es wird auch nicht jeder betroffen sein, wenn sich etwas entwickelt.

Die Vorwarnung ist gültig ab Montag, 16 Uhr bis Dienstag 6 Uhr. 

Sobald nähere Informationen vorliegen, werden wir die Warnung konkretisieren.