Münnerstadt: Raub und Vandalismus

Symbolfoto

MÜNNERSTADT, LKR. BAD KISSINGEN. Die Schweinfurter Kripo ermittelt wegen eines Raubdeliktes, welches sich am frühen Sonntagmorgen (16.6.2019) am Münnerstadter Bahnhof ereignet haben soll. Der oder die Täter sind bislang noch unbekannt. Die Kripo Schweinfurt setzt bei der Aufklärung des Falles nun auch auf Zeugenhinweise.


Gegen 05.00 Uhr soll sich die Tat dem aktuellen Sachstand nach ereignet haben. Ein 50-jähriger Wohnsitzloser hielt sich zu diesem Zeitpunkt in einem Wartehäuschen am Bahnhof Münnerstadt auf als er eigenen Angaben zufolge von mehreren Unbekannten bedroht worden sei.

Die Täter hätten ihm das Handy abgenommen und seien daraufhin mit einem Pkw in Richtung Reichenbacher Straße davongefahren.

Die Bundespolizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung, die sich ebenfalls am frühen Sonntagmorgen ereignet hatte.

Dabei sollen mehrere junge Männer ein anderes Wartehäuschen am Münnerstadter Bahnhof mutwillig beschädigt haben.

Auch in diesem Fall sind die Täter derzeit noch unbekannt. Es ist nicht auszuschließen, dass die beiden Fälle in Zusammenhang stehen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Raubdeliktes oder der Sachbeschädigung beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 mit der Kriminalpolizei Schweinfurt in Verbindung zu setzen.