Marktredwitz: Rund 170 Mal hat es in der Autobahnbaustelle geblitzt

Symbolfoto: Markus Roider

A93, MARKTREDWITZ. Baustellen auf Autobahnen sind stark unfallträchtig. Die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist hier besonders wichtig. Deshalb überwacht die Verkehrspolizei Hof die zulässige Geschwindigkeit an diesen Stellen regelmäßig.


Im Visier: Der Baustellenbeginn auf der A93 bei Marktredwitz. In knapp vier Stunden passierten mehr als 2000 Fahrzeuge die Messstelle. 169 Fahrzeugführer mussten beanstandet werden. Gegen 90 wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Acht Autofahrer waren so schnell, dass sie mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Trauriger „Tagessieger“ war ein 40-jähriger Slowene, der mit seinem Audi mit 145 bei zulässigen 80 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet ein Bußgeld von knapp 270 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.