Kinder und Jugendliche in Nürnberger Freibad sexuell belästigt

Symbolfoto

NÜRNBERG. Ein 40-jähriger Mann steht seit gestern Nachmittag (05.06.2019) in dringendem Tatverdacht, in einem Nürnberger Freibad mehrere Kinder und Jugendliche sexuell belästigt zu haben. Der Aufmerksamkeit eines Bademeisters ist es zu verdanken, dass die Polizei den Beschuldigten noch am Tatort festnehmen konnte.


Einem vagen Hinweis von Badegästen folgend, wurde der Bademeister gegen 15:40 Uhr auf den 40-Jährigen aufmerksam. Er hielt sich in einem Becken auf und näherte sich Kindern und Jugendlichen in auffälliger Weise. Am Ende verständigte man die Polizeiinspektion Nürnberg-West.

Wie sich nun durch Befragungen von insgesamt vier Kindern und Jugendlichen (im Beisein der Eltern) ergab, berührte sie der mit mehr als zwei Promille deutlich alkoholisierte Mann im Becken an unterschiedlichen Körperstellen in sexueller Weise.

Der Beschuldigte wurde zunächst zum Kriminaldauerdienst gefahren, um erste kriminalpolizeiliche Maßnahmen durchführen zu können. Die abschließende Sachbearbeitung obliegt dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.