26. Februar 2020 - 17:21

Kameraauto: Google hat Bayreuth im Visier

Foto: red

BAYREUTH. Seit einigen Tagen sind wieder Google-Fahrzeuge in Bayreuth und der Region unterwegs. Dabei geht es aber nicht um Street-View, auch wenn es auf den Fahrzeugen steht.


Die Fahrten mit dem Kamerawagen dienen lediglich der Verbesserung des Kartenmaterials auf Google Maps. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen noch bis November Aufnahmen aus ganz Oberfranken gemacht werden.

Wo und wann genau, das will Google nicht sagen. „“Aufgrund von Faktoren, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen, ist es immer möglich, dass unsere Fahrzeuge nicht starten können oder es zu geringfügigen Abweichungen kommt“, sagte eine Sprecherin im Auftrag von Google. Das könne beispielsweise bei schlechten Wetterverhältnissen oder bei Straßensperrungen der Fall sein.

Auch sind bei der Angabe von Städtenamen eventuell umliegende kleinere Städte und Dörfer mit eingeschlossen. Deswegen wolle man sich nicht festlegen, wo die Fahrzeuge planmäßig eingesetzt sind. Allerdings war der auffällige Kamerawagen auch schon letzte Woche in der Region Bayreuth unterwegs.