Hofbrand in Plattling: Zeugen gesucht

Foto: ©Michael Stifter/stock.adobe.com

PLATTLING, LKR. DEGGENDORF. Ein Schachschaden von etwa 50.000 Euro ist nach ersten Schätzungen bei einem Brand eines Hofes am frühen Freitagmorgen (14.06.2019) entstanden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. In Deggendorf wurde ein 40-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise.


Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein älterer Vierseithof am Ortsrand in Brand geraten. Nach Auskunft der eingesetzten Feuerwehren war das Feuer offensichtlich schon geraume Zeit vor Entdeckung im sogenannten Waschhaus ausgebrochen.

Das Gebäude wird seit etwa zehn Jahren nicht mehr bewohnt oder bewirtschaftet. Personen befanden sich daher auch nicht im Brandobjekt.

Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine Gefahr für die Bevölkerung oder umliegende Gebäude bestand zu keiner Zeit.

Nachdem der Dauerdienst der Kriminalpolizei Straubing vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache übernommen hatte, wurde ein 40-jähriger Österreicher als Tatverdächtiger festgenommen.

Der Mann wurde heute gegen 01.30 Uhr orientierungslos und unbekleidet in der Nähe der Ulrichsberger Straße in Deggendorf von einer Streife aufgegriffen.

Die Kripo Deggendorf bittet im Zusammenhang mit dem Brand in der Passauer Straße um Zeugenhinweise. Wer hat heute (14.06.2019) zwischen Mitternacht und 04.00 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich des Brandortes gemacht ?

Wer hat unter Umständen einen unbekleideten Mann in Deggendorf im Bereich des Bahnhofs bis zur Ulrichsberger Straße beobachtet oder wem sind eventuell verbrannte Kleidungsstücke in dem genannten Bereich aufgefallen?

Gegen den 40-jährigen Österreicher erging zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf ein Unterbringungsbefehl wegen des dringenden Tatverdachts vorsätzlicher Brandstiftung.

Er wurde heute nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter in einer psychiatrische Einrichtung untergebracht.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeistation Deggendorf, Tel. 0991/3896-0