Hinter der Leitplanke gelandet


B303/DIETERSDORF, LKR COBURG. Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall kam es am Montag um 15.45 Uhr auf der Bundesstraße B303 bei Dietersdorf.


Der 62-jährige Fahrer eines Gespanns aus Pkw samt Einachsanhänger kam nach rechts von der Straße ab und fuhr auf die neben der Fahrbahn verbaute Leitplanke auf. Das Gespann schlidderte etwa 20 Meter auf der Leitplanke entlang und landete neben der Fahrbahn im Straßengraben.

Der Anhänger verkeilte sich in der Leitplanke und der Unterboden des Fahrzeugs wurde durch die Leitplanke aufgerissen. Aus der beschädigten Ölwanne des Mercedes lief das gesamte Motoröl aus.

Weder das Fahrzeug noch Anhänger waren noch fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Straßenmeisterei kümmerte sich nach der Unfallaufnahme um die beschädigten Verkehrszeichen und die Schutzplanke. Das ausgelaufene Öl wurde abgebunden. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Der Sachschaden an Auto, Anhänger, Leitplanke und Verkehrszeichen dürfte allerdings bei mindestens 15000 Euro liegen. Ermittelt wird gegen den Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.