Coburg: Rauschgiftdealer festgenommen

Foto: ©Štěpán Kápl/stock.adobe.com

COBURG. Intensive Ermittlungen der Coburger Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Coburg führten Donnerstagfrüh am Bahnhof zur Festnahme von zwei Rauschgifthändlern und der Sicherstellung von 500 Gramm Marihuana. Zwischenzeitlich erging gegen die beiden polnischen Staatsangehörigen Haftbefehl.


Ermittlungen in der Rauschgiftszene erbrachten Hinweise auf die beiden 19 und 22 Jahre alten Männer. Den Polizisten gelang es, das Duo kurz nach dem Aussteigen aus dem Zug festzunehmen und ein halbes Kilo Marihuana sicherzustellen. Außerdem fanden die Beamten bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sowie eine Gaspistole.

Die Polen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl, weshalb die Polizisten die beiden Männer in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten einlieferten. Die Ermittlungen der Coburg Kriminalpolizei gegen die beiden Tatverdächtigen dauern an.

Über Redaktion 19176 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.