Brandstiftung im Schloss


METTEN/LKR. DEGGENDORF. Ein Unbekannter zündelte am Samstag (15.06.2019) am frühen Abend, in zwei leerstehenden Gebäudeteilen des Schlosses Himmelberg, das Feuer griff nicht auf das Gebäude über. Verletzt wurde niemand, es entstand nur geringer Sachschaden. Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen.


Aufgrund Rauchentwicklung musste am Samstag, 15.06.2019, gegen 18.30 Uhr, die Feuerwehr zum Schloss Himmelberg ausrücken. Ein bislang unbekannter Täter drang gewaltsam in zwei Gebäudeteile des Schlosses ein und legte dort mehrere kleine Brandherde.

Es kam zu einer Rauchentwicklung, die kleineren Brandherde konnten durch die alarmierten Feuerwehren rasch gelöscht werden. Das Feuer griff nicht auf die leerstehenden Gebäude über.

Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden dürfte nach derzeitigem Stand eher gering ausfallen. Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer hat im betreffenden Zeitraum im Bereich des Schlosses Himmelberg oder der näheren Umgebung etwas Verdächtiges beobachtet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Deggendorf unter Tel.: 0991/3896-0.