Angler wird mit riesigen Steinen beworfen

Symbolbild

COBURG. Unglaublicher Anschlag auf einen Angler am Samstagmittag in Coburg. 


Der 29-Jährige befand sich zum Angeln in der Itz. Er stand laut Polizeibericht gegen 13 Uhr unterhalb der Brücke in der Cortendorfer Straße in Richtung Dörfles-Esbach. Plötzlich schlugen in seiner unmittelbaren Nähe zwei ungefähr fußballgroße Steinbrocken neben ihm ins Wasser. Er schaute sofort nach oben und konnte eine männliche Person mit einer dunklen Jacke erkennen.

Dieser flüchtete nach dem Steinwurf mit einem Fahrrad, welches er am Brückengeländer angelehnt hatte in Richtung Netto-Markt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Fahrradfahrer geben können, sich zu melden. Hätten die Steine den Angler getroffen, wäre dieser mit Sicherheit schwer verletzt worden.