27-Jähriger mit schweren Kopfverletzungen in Klinik eingeliefert

Foto: ©Thaut Images/stock.adobe.com

WALDKIRCHEN/LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Wie der Polizei am Sonntag, 09.06.2019, am späten Nachmittag mitgeteilt wurde, erlitt ein 27-Jähriger am Sonntagmorgen (09.06.2019) im Rahmen einer Auseinandersetzung im Ortsbereich Waldkirchen, eine schwere Kopfverletzung, die von einem geworfenen Pflasterstein herrührt. Das Opfer befindet sich nach wie vor im Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung


Am Sonntag, 09.06.2019, zwischen 01.30 Uhr bis 03.30 Uhr befand sich der 27-Jährige, in Begleitung von zwei weiteren Personen, auf dem Weg vom Ringmauerfest in Richtung Schiefweger Straße. Die Gruppe um den 27-Jährigen und eine weitere Personengruppe, bestehend aus fünf jungen Männern, gerieten in Streit. Die genauen Hintergründe hierzu sind noch nicht bekannt und sind Gegenstand der Ermittlungen. Im weiteren Verlauf wurde der 27-Jährige von einem Pflasterstein folgenschwer am Kopf getroffen.

Durch den Treffer zog sich das Opfer schwere Kopfverletzungen zu und wurde später mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Gruppe um den Steinewerfer entfernte sich zunächst unerkannt vom Ort des Geschehens, konnte aber zwischenzeitlich durch die Kriminalpolizei Passau ermittelt werden. Dabei handelt es sich um fünf Jugendliche, deutscher Staatsangehörigkeit, im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau, insbesondere zum genauen Tatablauf, dauern noch an. In diesem Zusammenhang wird um Zeugenhinweise gebeten. Wer hat am Sonntag, 09.06.2019, im betreffenden Zeitraum im Bereich der Schiefweger Straße und Umgebung, oder auch schon davor auf dem Ringmauerfest, Wahrnehmungen gemacht, die zur Aufklärung dieser Tat dienen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Passau unter Tel.: 0851/9511-0.

Über Redaktion 19154 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.