16-Jährige aus Weiden ist wohlauf


WEIDEN/OPF. Seit Mittwochmittag wurde die 16-jährige Zarina Brandl vermisst.


Update:
Die 16-Jährige hatte am Mittwoch, 26.06.2019, gegen 12.50 Uhr, nach Schulschluss das Staatliche Berufliche Schulzentrum in Neustadt a.d. Waldnaab verlassen, war aber nicht zu Hause in Weiden angekommen. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos. Die Jugendliche konnte nach einem Hinweis aus der Bevölkerung am Freitag, 28.06.2019, gegen 21 Uhr, im Bereich Neustadt/Waldnaab wohlbehalten aufgegriffen werden. Das Mädchen war unverletzt, wurde aber vorsichtshalber einer ärztlichen Untersuchung zugeführt. Die Hintergründe des Verschwindens sind derzeit noch ungeklärt.

Zuletzt gesehen wurde sie am gestrigen Mittwoch, als sie zu Schulschluss, gegen 12:50 Uhr, das Staatliche Berufliche Schulzentrum Neustadt a.d.Waldnaab verließ. Zuhause angekommen ist sie nicht. Üblicherweise benutzt sie für die Heimfahrt einen Bus der Regionalbus Ostbayern GmbH. Sie steigt in Neustadt a.d.Waldnaab zu und fährt damit nach Weiden i.d.OPf. Beim „Neuen Rathaus“, gegenüber dem Zentralen Omnibusbahnhof, verlässt sie den Bus und tritt den restlichen Heimweg im Stadtteil Rehbühl zu Fuß an.

Rettungsmaßnahmen angelaufen

Am Donnerstag wurden umfangreiche Suchaktionen durchgeführt. Im Einsatz waren vom Rettungsdienst unter anderem die Wasserwachten Windischeschenbach, Neustadt a.d.Waldnaab und Weiden i.d.OPf. sowie die Rettungshundestaffel. Weiterhin waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Neustadt a.d.Waldnaab und Altenstadt a.d. Waldnaab mit eingebunden. Am Einsatzort agierten mitunter Kreisbrandrat Saller, Kreisbrandinspektor List, Kreisbrandmeister Weidner und als Einsatzleiter des Rettungsdienstes, Herr Kienzl.

Die Absuche der Waldnaab mit Booten und einer Drohne sowie die Freiflächen im Großraum Neustadt a.d.Waldnaab mit einem Polizeihubschrauber/Edelweiß, Polizeihubschrauberstaffel Roth, verliefen bislang ergebnislos. Auch wurden bei der Absuche drei Personensuchhunde der Hundestaffeln der Polizeipräsidien Oberpfalz, Oberfranken und Oberbayern Nord mit eingesetzt.

Von den Feuerwehren und Rettungsdiensten befanden sich 74 Männer/Frauen im Einsatz. Einsatzleitung der Absuche im Großraum Neustadt übernahm der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab, Erster Hauptkommissar Weiß. Die Gesamteinsatzleitung obliegt der Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf.