Schlangenlinienfahrer aus dem Verkehr gezogen


REGENSBURG. Einer Zivilstreife war am 30.05.2019 gegen 01.30 Uhr ein BMW in der Sandgasse im Stadtnorden aufgefallen, weil der Fahrer in Schlangenlinien unterwegs war.


Bei der Kontrolle des bulgarischen Fahrers stellte sich heraus, dass der 24 – Jährige unter Drogeneinfluss stand. Zudem gab der Mann die falschen Personalien an, weil es nun für ihn eng wurde, was ihm jedoch nichts nützte: Er musste mit zur Dienststelle. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt, seine Personalien konnten ebenfalls festgestellt werden.

Weiterhin konnte er keinen gültigen Führerschein vorweisen. Die Polizei prüft derzeitig auch, ob der Mann das Fahrzeug berechtigt führte. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen wird gegen den Fahrer wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugtem Gebrauchs eines Kraftwagens und wegen der Angabe falscher Personaldaten straf- und bußgeldrechtlich vorgegangen.