Raoul Korner bleibt bei Medi Bayreuth


BAYREUTH. Saisonabschluss-Pressekonferenz bei Medi Bayreuth. Geschäftsführer, Sportleiter und Coach blicken zurück, aber auch nach vorne. 


Medi Bayreuth zeigt sich seit drei Jahren stabil, Abstiegssorgen gibt es keine. Dennoch ist Raoul Korner enttäuscht. Daraus macht er auch kein Geheimnis. Die verpassten PlayOffs wurmen ihn sehr. „Erfolg ist relativ“, sagt der Coach. Man müsse die Ambitionen anpassen. Es wäre viel mehr drin gewesen in dieser Saison, sagt er. Ein Topteam nach dem anderen habe medi zurückgeworfen und das brachte Verunsicherung und minderte das Selbstvertrauen. Besonders im Spielaufbau habe man Probleme gehabt. Gestört habe ihn das Verhalten einiger Spieler. Menschlich könne er jeden Einzelnen verstehen, sportlich ginge das gar nicht. Als Ursache für eine alles in allem enttäuschende Saison sei neben der längeren Verletzung von Hassan Martin die nicht zufriedenstellende Besetzung der ausländischen Spielmacher Position gewesen.

Geschäftsführer Björn Albrecht verkündet um 11.11 Uhr: Raoul Korner bleibt bei Medi Bayreuth!

„Es hätte sich nicht richtig angefühlt, jetzt zu gehen“, sagt Korner. Er sei noch nicht fertig, er will mehr erreichen.

 

Über Redaktion 18290 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.