Polizeimeldungen aus Nittendorf

Verkehrsunfälle

Glück im Unglück hatte ein Leichtkraftradfahrer, der am Montag, 13.05.2019, gegen 21.20 Uhr, auf der Gemeindeverbindungsstraße von Ried nach Anger mit einem Reh kollidierte. Dabei kam der Motorradfahrer zu Sturz, erlitt aber nur leichtere Schürfwunden. Das querende Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Am Motorrad entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

 

 

Eigentumsdelikte

Geklärt werden konnten drei Wohnungseinbruchsdiebstähle, die sich im Oktober 2015 in Hemau und Deuerling ereignet hatten. Die dreiköpfige albanische Tätergruppe war damals durch Aufhebeln von Terrassentüren bzw. Fenster in die Wohnungen eingedrungen und hatte Schmuck und Münzen im Wert von ca. 13.000 Euro erbeutet. Mittlerweile konnten der Bande weitere Taten in Bayern, in der Schweiz und in Frankreich nachgewiesen werden. Nach entsprechender Verurteilung verbüßen die Einbrecher jetzt ihre Haftstrafen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

 

 

Sonstiges

Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten leistete ein Bürger aus Hemau beim Vollzug zweier Haftbefehle, die ihm durch den zuständigen Gerichtsvollzieher eröffnet worden waren. Er zweifelte an der Gültigkeit der richterlichen Haftbefehle und setzte sich dementsprechend zur Wehr. Trotzdem konnte er zu Boden gebracht, gefesselt und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Den uneinsichtigen Bürger erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.