Polizeimeldungen aus Hof

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Hof. Am Samstagvormittag wurde mitgeteilt, dass ein beschädigter Pkw an der Hauptstraße in Jägersruh steht. Der Fahrzeugführer war nirgends anzutreffen. Die Spurenlage vor Ort deutete auf einen Verkehrsunfall hin. Das Fahrzeug fuhr offenbar von Hof kommend in Richtung Gattendorf und geriet vor dem Ortseingang Jägersruh nach rechts ins Bankett.  Beim Gegenlenken kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Grünstreifen.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich der Unfall am Morgen gegen 04:00 Uhr ereignete. Der Fahrer, ein 22-jähriger aus dem Landkreis Hof, hatte noch knapp ein 0,5 mg/l Atemalkohol, als er von der Streife angetroffen wurde. Wie sich herausstellte wurde ein 23-jähriger Mitfahrer beim Unfall leicht verletzt. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

 

 

Verkehrsunfallflucht

Hof.  Ein weißer Pkw, Renault, war am Freitag von 00:00 Uhr bis 15:40 Uhr in der Walter-Flex-Straße in Hof geparkt. Die hintere linke Tür wurde durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer: 09281/704-303.

 

 

Beschädigung an Feuerwehrfahrzeug

Hof. Während der Festveranstaltung der Hofer Feuerwehr begann eine 19-jährige am Hallplatz zu randalieren. Sie nahm sich ein Strahlrohr und schlug damit auf ein Feuerwehrfahrzeug ein. Teile eines Fahrzeugdisplays und das Strahlrohr wurden dabei beschädigt. Beamte der Polizeiinspektion Hof, die Während der Veranstaltung einen Infostand betreuten, konnten die Täterin umgehend festhalten. Die junge Frau verhielt sich unkooperativ und wies Verhaltensstörungen auf. Da sie offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde sie zur Behandlung ins Klinikum Hof gebracht. Sie wird unter anderem wegen Zerstörung von wichtigen Arbeitsmittel und Gemeinschädlicher Sachbeschädigung angezeigt.

 

 

Graffiti

Hof. Durch einen unbekannten Täter wurde in den letzten Tagen in der Sophienstraße ein Graffiti an eine Hauswand gesprüht. Das Motiv, in roter und schwarzer Farbe, war nicht eindeutig erkennbar. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1000 Euro. Weitere Graffiti wurden in der Theresienstraße an Hauswänden festgestellt. Ein fliederfarbenes Hasenmotiv und ein Gesicht wurden aufgesprüht. Auch hier wird von einem Schaden von ca. 1000 Euro ausgegangen. Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 09281/704-303.

 

 

Sachbeschädigung an Kfz

Hof. Ein gelber Pkw, Marke: BMW, war am Samstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Windmühlenweg geparkt. Als die Geschädigte nach Feierabend wegfahren wollte, stellte sie mehrere Kratzer am gesamten Fahrzeug fest. Die Schadenshöhe dürfte deutlich über 1000 Euro liegen. Eine Verkehrsunfallflucht wurde aufgrund des Schadensbildes ausgeschlossen. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Hof, Tel.: 09281/704-303, erbeten.

 

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Hof. Eine 22-jährige aus dem Landkreis fuhr am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, mit ihrem Pkw, Marke: Lancia, die Jahnstraße in Richtung Kulmbacher Straße. An der Kreuzung zur Dr.-Enders-Straße übersah sie, dass die Ampel „Rotlicht“ zeigte und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort prallte ihr Pkw frontal gegen die rechte Seite eines Pkw, Marke: Mercedes, der die Dr.-Enders-Straße in Richtung Kulmbacher Straße fuhr.

Das Auto der 22-jährigen prallte nach dem Zusammenstoß noch gegen einen Ampelmast und kam im Bereich der Bushaltestelle zum Stehen. Der Mercedes wurde von einem 26-jährigen aus Hof gesteuert und durch den Aufprall nach rechts gedreht. Das Fahrzeug kam auf dem Gehweg zum Stillstand. Die Fahrerin und der Fahrer, sowie die Mitfahrer, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die vier Verletzten wurden ins Klinikum Hof gebracht und dort versorgt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Die Unfallverursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Im Bußgeldverfahren hat sie mit einem Fahrverbot und einer hohen Geldbuße zu rechnen.

 

 

Schaufenster beschädigt

Hof. Von seiner Wohnung aus beobachtete ein Zeuge, dass die Schaufensterscheibe eines Geschäfts am Oberen Tor eingeschlagen wurde. Der Täter, ein 23-jähriger aus Hof, sprang mit den Beinen voran gegen das Glas und entfernte sich in Richtung Karolinenstraße. Ein weiterer Zeuge konnte ihn bis zur Festnahme durch die Polizei verfolgen.

Der junge Mann hatte 1,12 mg/l Atemalkohol und wurde bei der Polizeiinspektion Hof in Gewahrsam genommen. Durch den Sprung in die Scheibe wurde er glücklicherweise nicht verletzt. Das offenstehende Schaufenster wurde von der Feuerwehr Hof gesichert und der Geschäftsinhaber verständigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt mindestens 3000 Euro. Den Täter erwartet eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

 

 

Gefährliche Körperverletzung

Hof. Mehrere Mitteilungen über eine Schlägerei in der Leimitzer Straße erreichten die Polizeiinspektion Hof am Samstagabend gegen 23:00 Uhr. Vor Ort wurden ein 28-jähriger und sein 30-jähriger Begleiter angetroffen, die unter starkem Alkoholeinfluss standen. Der 28-jährige hatte eine blutende Kopfplatzwunde und 2,1 Promille. Sie gaben an, dass es zu einem Wortgefecht mit einer Gruppe Migranten gekommen sei. Eine Person aus der Gruppe habe dem Geschädigten eine Bierflasche aus Glas gegen den Kopf geschlagen.

Vor Ort wurden verschiedene Versionen des Tatablaufs geschildert. Die Gruppe konnte durch die Streifen nicht mehr festgestellt werden. Es wurden Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen, um den Sachverhalt weiter aufzuklären. Der 28-jährige wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Klinikum Hof gebracht. Hinweise auf den Hergang werden von der Polizeiinspektion Hof, unter der Telefonnummer: 09281/704-303, entgegengenommen.

 

 

Exhibitionistische Handlungen

Hof. Zwei Mitarbeiterinnen eins Verbrauchermarktes im „Vertl“ wurden am Nachmittag des 18.05.2019 Opfer exhibitionistischer Handlungen. Ein 52-jähriger aus Hof sprach die 21-jährigen Frauen in zwei Fällen an und zog während des Gesprächs plötzlich seine Hose herunter. Die  Geschädigten mussten sich in einem Fall das entblößte Geschlechtsteil und in einem zweiten Fall die Unterhose des Täter ansehen.

Der 52-jährige war einer der Geschädigten als Wiederholungstäter bekannt. Er wurde zur Polizei Hof gebracht und dort zur vorbeugenden Bekämpfung von Straftaten erkennungsdienstlich behandelt. Es wurde eine polizeiliche Personenbeschreibung erstellt, Fingerabdrücke und eine Speichelprobe genommen. Gegen den Täter wird eine Strafanzeige erstattet.