Polizeimeldungen aus der Region Marktredwitz

Nachbarin beleidigt

SELB. Am vergangenen Mittwochvormittag kam es in Selb-Plößberg zu einem Streit zwischen zwei Nachbarinnen. Offensichtlich ging es in dieser Auseinandersetzung um eine abgängige Katze. Im Verlauf der Streitigkeit betitelte dann eine der beiden Damen die andere mit teils üblen Beleidigungen. Dies veranlasste die Geschädigte letztlich dazu Anzeige wegen Beleidigung bei der Polizeiwache Selb zu erstatten.

 

Unfallflucht

MARKTREDWITZ. In der Zeit von Dienstagfrüh bis Mittwochfrüh ereignete sich. Im KCC-Parkhaus in der Leopoldstraße in Marktredwitz ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte in dieser Zeit die beiden linken Türen des PKWs einer 53-jährigen Marktredwitzerin. Bei dem Vorfall entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug machen können, werden gebeten, dies der Polizeiinspektion Marktredwitz, Tel. 09231/9676-0, mitzuteilen.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

SELB. Im Rahmen anderer Ermittlungen und einer damit verbundenen Überprüfung durch die Polizeiwache Selb wurde bekannt, dass ein 40-jähriger Mann aus Röslau mehrfach seinen PKW führte, obwohl er nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Nun folgen weitere Ermittlungen und natürlich entsprechende Anzeigen gegen den Mann.

 

Solarmodule entwendet

THIERSHEIM. In der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochmittag wurden aus einem Solarpark Nähe Neuenreuth von bislang unbekannten Tätern 8 Solarmodule entwendet. Der oder die Täter schnitten dazu die Umzäunung auf und gelangten so auf das Gelände. Der Entwendungsschaden wird auf rund 400, der Sachschaden auf 100 Euro beziffert. Zeugen, die hier Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Marktredwitz, Tel. 09231/9676-0, in Verbindung zu setzen.

 

Ladendiebstahl

ARZBERG. Am Mittwochnachmittag beobachtete ein Ladendetektiv in einem Einkaufsmarkt in Arzberg eine 19-jährige Frau, die verschiedene Nahrungsmittel und Süßigkeiten unter ihrem Mantel versteckte und damit den Markt verließ. Auf die Tat angesprochen, räumte die junge Dame den Diebstahl ein. Die Waren hatten einen Wert von etwas mehr als 14 Euro. Sie wurde daraufhin an Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz übergeben.

 

Marihuana dabei

MARKTREDWITZ. Am Mittwochabend, kurz nach 22.00 Uhr, kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Bahnhofsplatz in Marktredwitz einen 32-jährigen afghanischen Asylbewerber. Dabei wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Außerdem hielt sich der Mann außerhalb seines zugewiesenen Bereichs auf, was nicht erlaubt ist. Er wurde an die Polizeiinspektion Marktredwitz übergeben. Ihn erwarten nun Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Asylgesetz.