Polizeimeldungen aus dem Raum Hof

Symbolbild: Markus Roider

Verstoß gegen die Grünanlagensatzung

Hof. Insgesamt 11 Männer und Frauen, davon 3 Jugendliche und 1 Heranwachsender, saßen am Freitag, in den Abendstunden, in den Saaleauen in Hof und tranken Bier. Dies ist auf Grund einer, von der Stadt Hof erlassenen, Satzung verboten. Die angetroffenen Personen erhielten von einer zivilen Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hof,  wegen dieser Ordnungswidrigkeit, eine Anzeige. Zudem mussten sie die Saaleauen, im Bereich der Fischergasse, verlassen.


Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Feilitzsch. Eine Streifenbesatzung der PI Hof kontrollierte am Freitag, um 09.45 Uhr, den Fahrer eins BMW. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht mehr Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er muss sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Beamten haben die Weiterfahrt unterbunden.


Radfahrer gestürzt

Hof. Am Freitag, um 23.30 Uhr, fuhren 2 Frauen und 2 Männer mit ihren Fahrrädern auf der Ortsverbindungsstraße von Gattendorf in Richtung Döberlitz. Ein 53-jähriger Mann, der als letzter in Gruppe unterwegs weg, kam aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Fahrrad ins rechte Straßenbankett und stürzte. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. Am Rad entstand leichter Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Die genaue Unfallursache muss noch ermittelt werden. Da möglicherweise Alkoholkonsum eine Rolle spielte, veranlassten die Polizeibeamten beim Verletzten eine Blutentnahme.  Einen Fahrradhelm trug der Radfahrer nicht.


Zu schnell unterwegs

A93/ SELB, RICHTUNG HOF. Am Freitag führte die Verkehrspolizei Hof Geschwindigkeitskontrollen bei Selb durch. Insgesamt gab es 357 Geschwindigkeitsverstöße. Hierbei kam es zu 202 Anzeigen und 155 Verkehrsteilnehmer kamen mit einer Verwarnung davon. Gegen 16 Verkehrsteilnehmer wird ein Fahrverbot verhängt.

Bei erlaubten 100 km/h fuhr der „Tagesschnellste“ mit 168 km/h. Hierbei handelte es sich um einen 60-Jährigen mit einem VW Passat. Der Passat wurde angehalten und eine Sicherheitsleitung in Höhe von 468,50 Euro erhoben. Neben zwei Punkten erhält der Fahrer auch noch ein zweimonatiges Fahrverbot.


 

Mit Fahne und Alkohol unterwegs

Leupoldsgrün, A 9, Richtung Berlin: Eine Streife der Verkehrspolizei Hof kontrollierte am späten Freitagabend einen Mercedes Transporter aus Baden-Württemberg. Beim 48-jährigen Fahrer stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholvortest verlief positiv. Der daraufhin in der Dienststelle durchgeführte Alkomatentest ergab genau 0,5 Promille.

Somit erwartet den Fahrer bei einem Erstverstoß ein Bußgeld von 500.–Euro, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot.

Die Fahrt führte anschließend sein Sohn fort.