Mit zwei Promille gegen Baum

Foto: ©benekamp/stock.adobe.com

A73/WENDELSTEIN. Ein Kraftfahrer aus Wendelstein hatte am Samstagmorgen zu viel „getankt“, als er mit seinem Pkw auf der A73 in Richtung Feucht unterwegs war.


Der 46-Jährige wollte eigentlich an der Anschlussstelle Wendelstein abfahren, doch er verpasste aufgrund seines Alkoholpegels von zwei Promille die Ausfahrt. Er überfuhr zunächst einen Leitpfosten sowie zwei Verkehrsschilder, befuhr dann die Begrünung und prallte anschließend gegen einen Baum.

Er zog sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus nach Rummelsberg verbracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt, außerdem wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 46-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol verantworten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000,- Euro geschätzt.