Lkw rammt fünf nagelneue Autos um Frontalcrash mit Seniorin zu vermeiden

Foto: Polizei

RODING. Am Mittwoch gegen 14:15 Uhr kollidierte ein Lkw mit fünf Fahrzeugen, die bei einem Autohaus in der Schwandorfer Straße abgestellt waren. An den neuwertigen Fahrzeugen entstand überwiegend Totalschaden. Dennoch hat der Brummifahrer damit wohl das geringere Übel gewählt.


Wie die Polizei mitteilte, musste der 29-jährige Lkw-Fahrer aus dem Lkr. Schwandorf zuvor einer 80-jährigen Pkw-Fahrerin aus Roding ausweichen, die vom Richterholz kommend seine Vorfahrt missachtete. Durch das Ausweichmanöver entstand zwar ein enormer Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 200.000 Euro, jedoch konnte nur dadurch ein vermutlich folgenschwerer Zusammenstoß mit dem Seat der Unfallverursacherin vermieden werden. So kam die Frau mit dem Schrecken davon. Andere Personen wurden nicht gefährdet oder verletzt.