Hoher Sachschaden und eine verletzte Frau bei Balkonbrand

Foto: ©Tobias Arhelger/stock.adobe.com

NÜRNBERG. In den frühen Donnerstagmorgenstunden (16.05.2019) ereignete sich aus noch nicht geklärter Ursache ein Balkonbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Nürnberger Gartenstadt. Eine Frau wurde leicht verletzt.


Gegen 04:30 Uhr bemerkte die 22-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Sebald-Heyden-Straße starken Rauchgeruch in ihrer Wohnung im Hochparterre und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte stand der Balkon der Wohnung bereits in Vollbrand. Die darüber befindlichen Balkone des ersten und zweiten Obergeschosses wurden durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Feuerwehr gelang es rasch das Feuer zu löschen und ein Übergreifen in die Wohnungen zu verhindern. Die 22-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation und musste entsprechend medizinisch versorgt werden.

Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Die Brandfahnder des zuständigen Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Ursache des Brandausbruchs aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen, welche Hinweise zur Brandentstehung geben können, gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.