Der Polizeibericht aus Weiden in der Oberpfalz

Das hielt die Fensterscheibe des Pkws nicht aus

Ein Unbekannter sah im Zeitraum zwischen Samstag 16:30 Uhr und Montag 06:30 Uhr in der Seitenscheibe des Pkws der 21-Jährigen wohl ein „willkommenes Opfer“. Aus bisher unerfindlichem Grund nahm der Unbekannte einen Stein und warf ihn durch die Seitenscheibe des Pkws. Wertsachen, die sich im Fahrzeug befanden blieben unangetastet, weshalb von reiner Zerstörungslust als Motiv ausgegangen werden kann.

Die Polizei versuchte an Ort und Stelle Spuren zu sichern.

Die Pkw-Halterin hat nun einen Schaden von rund 300 Euro zu beklagen. Wer im fraglichen Zeitraum im Bereich der Bahnhofstraße Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich mit der Polizei in Weiden unter der 0961-401-320 in Verbindung zu setzen.

 

 

Was machen die Macheten da?

Einen brauchbaren Grund, warum sie je eine Machete griffbereit mitführten, konnten die beiden nicht angeben. Aus diesem Grunde stellten die Beamten auch die beiden Waffen sicher.

Aufgeflogen war das Ganze gestern gegen 18:00 Uhr im Bereich der Joseph-Haas-Straße. Beamte der PI Weiden kontrollierten einen Pkw in dem zwei Weidener, 27 und 28 Jahre alt, saßen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass im Pkw griffbereit zwei Macheten lagen. Auf Nachfrage konnten die beiden kein besonderes Bedürfnis für das Führen einer solchen Waffe vortragen. Aus diesem Grunde wurden die beiden Waffen sichergestellt. Sowohl den Fahrer, als auch seinen Beifahrer erwartet nun je eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes dieser Waffe.

 

 

Ladendieb vernichtet Diebesgut

Mal eine andere Art, Diebesgut an den Kassierern vorbei ins Freie zu verbringen. Ein Ladendetektiv beobachtete gestern gegen 15:15 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Unteren Bauscherstraße einen 77-Jährigen aus dem Weidener Umland. Der Senior schlenderte durch die Regale, sein Augenmerk auf Süßigkeiten gerichtet.

Kurzerhand entnahm der Herr mehrere Schokoladeneier aus dem Regal, befreite sie von ihrer ungenießbaren Ummantelung und begann, die Objekte der Begierde zu verzehren. So fanden Schokoladeneier im Wert von knapp 6 Euro den Weg in den Verdauungstrakt des Seniors.

Nach dem Kassenbereich sprach ihn der Ladendetektiv auf den Diebstahl an. Den Diebstahl, bzw. den Verzehr räumte der Senior auch ein. Die hinzugerufenen Polizeibeamten offenbartem dem Herrn, dass er für sein Menü nun mit einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls zu rechnen habe. Danach durfte er seinen Heimweg antreten. Und sogar das Diebesgut durfte er mitnehmen. Es wurde darauf verzichtet, dieses ans Tageslicht zurückzuholen.

Über Redaktion 19089 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.