Der Polizeibericht aus Marktredwitz

Nach Streitigkeit Handtasche gestohlen

SCHÖNWALD. Im Rahmen eines Streites wegen einer ehemaligen Beziehung sperrte ein 47-jähriger Mann aus Weiden die Handtasche seiner ehemaligen Freundin, eine  47-jährige Frau aus Schönwald, in sein Auto und wollte sie damit zwingen ein Handy, das angeblich ihm gehört, herauszugeben. Aus diesem Grund mussten Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz eingreifen. Nach Aufnahme der Anzeige beschuldigte der Mann nun seine Ex-Freundin, dass sie ihm angeblich einen Satz Winterreifen und ein Handy unterschlagen hat. Die Ordnungshüter haben die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.


Kennzeichendieb schnell gefasst

MARKTREDWITZ. Am Mittwoch reiste ein 28-jähriger Mann aus Leipzig mit dem Zug nach Marktredwitz, weil er sich offensichtlich ein Auto kaufen wollte. Zunächst stahl er sich dann in der Kraußoldstraße die beiden amtlichen Kennzeichen eines abgestellten PKW und fuhr weiter nach Mitterteich, wo er das Fahrzeug abholen wollte. Da der Diebstahl schnell erkannt und angezeigt wurde, konnten die Kennzeichen rasch in der Fahndung ausgeschrieben werden, was sich gegen 14.15 Uhr auch schon auszahlte. Der Mann wurde mit einem PKW und den falschen Kennzeichen erkannt und durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof aus dem Verkehr gezogen. Dabei stellte sich dann noch heraus, dass der junge Mann zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und diverse Ausschreibungen gegen ihn bestehen. Auf den Übeltäter kommen nun diverse Anzeigen zu.


Beleidigung

MARKTREDWITZ. Aufgrund oberflächlicher Arbeit von Reinigungspersonal in einem Pflegeheim in Marktredwitz kam es bereits letzte Woche zu einer Beleidigung. Die Vorarbeiterin einer Reinigungsfirma wurde wohl auf eine schlechte Reinigungsleistung aufmerksam gemacht, was sie an eine untergebene Reinigungskraft weitergab. Der 64-jährige Mann konnte mit der Kritik offensichtlich nicht umgehen und beleidigte seine vorgesetzte mit üblen Worten. Nun ermittelt die Polizeiinspektion Marktredwitz.


Körperverletzung

MARKTREDWITZ. Am späten Mittwochvormittag kam es in der Leopoldstraße in Marktredwitz zu einem Streit zwischen 2 Männern. Offensichtlich ging es um eine Geldschuld. Einer der beiden forderte den anderen auf, „sich zu schleichen“, was dieser mit einem Faustschlag ins Gesicht quittierte. Dies bringt ihm nun eine Anzeige wegen Körperverletzung ein.


Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

ARZBERG. Im Rahmen einer Kontrolle des Schwerlastverkehrs am Mittwoch auf der B 303 im Bereich Arzberg wurde ein tschechischer Kraftfahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei fiel neben diversen Verstößen gegen die Geschwindigkeit und die Lenk- und Ruhezeiten auf, dass der LKW-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen den Mann werden nun diverse Anzeigen erstattet. Außerdem musste der LKW durch einen Ersatzfahrer abgeholt werden.


Unfallflucht

MARKTREDWITZ. Am Mittwochmorgen stellte ein 69-jähriger Waldershofer seinen PKW im Bereich der Notaufnahme in der Nansenstraße nahe des Klinikums Marktredwitz ab. Als er eine halbe Stunde später zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Fahrzeug an der Front verkratzt war. Es entstand ein geschätzter Schaden von rund 500 Euro. Zeugen, die Beobachtungen zu diesem Unfall gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Marktredwitz, Tel. 09231/9676-0, in Verbindung zu setzen.