Coburg: Schlägerei auf dem Frühlingsfest

Foto: ©Jörg Lantelme/stock.adobe.com

COBURG. Am Samstag, kurz nach Mitternacht, suchte ein 21-Jähriger gezielt Streit mit Besuchern des Frühlingsfestes. Einen 20-Jährigen warf er zu Boden und einer 16-Jährigen trat er auf den frisch operierten Fuß.


Bei Eintreffen der Polizeistreifen hatte sich ein Pulk von ca. 30 bis 40, zum Teil alkoholisierten, Personen, gebildet. Der Schläger hat inzwischen sein Heil in der Flucht versucht. Allerdings ist er einem Zeugen namentlich bekannt. Bei weiteren Recherchen in der Dienststelle stellten die Beamten fest, dass der 21-Jährige zur Zeit eine Haftstrafe absitzt und nur  für 3 Tage Ausgang hatte. Da er den ersten Tag seines Ausgangs gleich voll auskostete und die  Justizvollzugsanstalt auch über den Vorfall informiert wird, dürfte die Bewilligung eines nächsten Ausgangs in die Ferne gerückt sein.

Über Redaktion 19089 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.