Brandlegung an einem Restaurant in Regensburg

Foto: ©MP2/stock.adobe.com

REGENSBURG. In der Nacht von Sonntag auf Montag brannte es im Regensburger Westen. Ein Unbekannter hatte an einer Hausfassade einen Brand gelegt. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.


Am Montag, 20.05.2019, gegen 04.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Regensburg Süd in die Augsburger Straße gerufen. Dort soll es an der Außenfassade eines Restaurants in der Nähe der Autobahnanschlussstelle der A93 zu einem Brand gekommen sein. Aufmerksame Anwohner hatten das Feuer bemerkt und dieses bereits selbstständig gelöscht. Es entstand ein Schaden u.a. an der Hausfassade und an Gartenmöbeln in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Umstände deuten darauf hin, dass der Brand bewusst von einer bislang unbekannten Person gelegt wurde. Deshalb werden die weiteren Ermittlungen von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt. Die Ermittler benötigen dringend Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Wer hat vergangene Nacht, etwa zwischen 22.00 Uhr und 04.30 Uhr, im Bereich der Augsburger Straße, insbesondere im weiteren Umfeld der Autobahnanschlussstelle, verdächtige Personen oder Handlungen, welche im Zusammenhang mit dem Brand stehen können bemerkt? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.