Auffahrunfall im Baustellenbereich der A6


A6. Am Dienstagmorgen befuhr eine Nürnbergerin mit ihrem Opel die A 6 in Richtung Heilbronn. Als der Verkehr am Baustellenbeginn vor der Anschlussstelle Roth bremste, bemerkte sie dies zu spät.


Um ein Auffahren auf den vor ihr befindlichen Lkw noch zu vermeiden, zog sie auf die linke Spur unmittelbar vor einen dort fahrenden Hyundai. Dessen 26-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Opel schräg nach links versetzt hinten auf.

Die Frau aus Nürnberg wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge kam es zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Der Sachschaden wird auf rund 8.000,- Euro geschätzt.